Explosiv – „Kiffen macht irre“

Wieder hat sich RTL in ihrer Berichterstattung übertroffen. RTL zeigt uns wiedermal den Abgrund der Menschheit, letztens waren es noch die Gamer und jetzt sind die Kiffer dran.

RTL hat entweder total psychisch labile Menschen oder wie auch in ihren Reality-Sendungen Laien-Darsteller gefunden, die sich für diese „Repotage“ zur Verfügung stellen.

Wie RTL es mit der Wahrheit hält ist ja allgemein bekannt. link

Ein „Darsteller“ erzählt wie das Kiffen sein Leben zerstört hat:

„Ich habe 5 Jahre lang gekifft und ähhhh … da hab ich sehr vieles verloren leider. Ich hatte eine schöne Freundin. Ich war eigentlich sehr glücklich. Ich hatte ein Auto. Ich hatte ein Führerschein. Und einen Job.“

Die Schnitte sind bei dieser Aufzählung sehr „holperig“, wo man von ausgehen kann, das diese Szene passend zusammen geschnitten wurde.

Weiter heißt es im Bericht:

„Wie Kiffer sich ins Unglück rauchen! Und …. Warum Cannabis in den Niederlanden immer noch verharmlost wird“

Der „Dauer“-Kiffer Jan wird als Nervenbündel, der viel vergisst dargestellt. Also wird hier wieder ein Stereotyp dargestellt.

Die „Patentien“ erzählen den Reportern wie schlimm doch kiffen ist und wie es ihr Leben zerstört.

Mir fehlen einfach die Worte über diesen reißerischen Bericht. Bildet euch eure eigene Meinung.

Explosiv – Weekend vom 04.05.2013

RTL Explosiv Bericht – Kiffen macht irre

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: